Navigation

Nachbarschaftsverein für Ernährungssouveränität

Ist eine Foodcoop das Richtige für dich?

  • Du hast genug von dem alltäglichen Wahnsinn der Lebensmittelindustrie, nutzlosen giftigen Müllbergen, moderner Sklaverei, Ressourcenausbeutung und der Bereicherung einiger weniger auf Kosten aller anderen?
  • Umweltzerstörung und Ausbeutung der Erde sind dir nicht egal?
  • Du möchtest dein Leben so gestalten, dass auch zukünftige Generationen auf dieser Erde würdevoll und glücklich leben können?
  • Du hast erkannt, dass zwar niemand alleine die Welt retten kann, aber jede/r einzelne einen unverzichtbaren Beitrag leistet?
  • Du möchtest dein tägliches Konsumverhalten verändern und damit dir selbst, deinen Mitmenschen und der Umwelt Gutes tun?

Wenn du alle diese Fragen mit JA! beantwortet hast, dann ist es vielleicht Zeit einer Foodcoop beizutreten!?

Im Franck Kistl sind neue Mitglieder immer herzlich willkommen!

Probemitgliedschaft

Unsere Lebensmittel werden wöchentlich über eine spezielle Software für Foodcoops – die Foodsoft – bestellt. Damit du bestellen kannst, brauchst du einen Zugang zur Foodsoft. Wie bei Foodcoops üblich, können nur Mitglieder über die Foodcoop einkaufen. Wenn du Lust hast, beim Franck Kistl mitzumachen, aber noch nicht ganz sicher bist, ob es das Richtige für dich ist, kannst du Probemitglied werden. Damit kannst du, um das System zu testen,

  • für einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen
  • Lebensmittel im Wert von insgesamt maximal 50 € beziehen.

Ein erfahrenes Mitglied wird dich in deiner Probezeit begleiten und dir genau erklären, wie alles funktioniert. Wenn du Interesse hast, fülle unser Formular Probemitglied aus. Sobald die Überweisung deines Startguthabens auf unserem Konto eingelangt ist, bekommst du deine Zugangsdaten für die Bestellsoftware (Foodsoft) von uns zugeschickt.

Kistl-Mitgliedschaft

Das Franck Kistl ist ein Verein. Nur Vereinsmitglieder können Lebensmittel über den Verein beziehen. Wenn du dich mit unseren Vereinszielen identifizieren kannst, ist eine Mitgliedschaft für 3 Monate oder mehr möglich.

Dein Beitrag

Es gibt im Rahmen des Vereinslebens regelmäßige Plenumstreffen bei denen alle Franckkistler*innen eingeladen sind, mitzureden und mitzugestalten. Die Franckkistler*innen machen die anstehenden Arbeiten ehrenamtlich und je nach persönlichen Möglichkeiten. Damit unsere Lebensmittelkooperative funktioniert, ist es wichtig, dass jede/r mit anpackt. Die anfallenden Aufgaben sind in den Kistlräumlichkeiten und in der Foodsoft einsehbar.

Zusätzlich zu ihrer Mitarbeit leisten Mitglieder einen monatlichen Mitgliedsbeitrag in der Höhe von mindestens 10 Euro. Da wir bei den Bestellungen die Preise der ProduzentInnen direkt (ohne Aufschlag) an unsere Mitglieder weitergeben, ist dieser Beitrag notwendig, um die Fixkosten des Vereins wie Miete, Strom, Transportkosten, Kontogebühren und Versicherung, aber auch Schwund durch verdorbene oder verloren gegangene Lebensmittel und außertourliche Anschaffungen zu decken.

Dein Einstieg

Eine Mitgliedschaft entsteht üblicherweise aus einer Probebestellung (siehe oben). Wenn du dich für eine Mitgliedschaft interessierst, dann beantrage daher am besten eine Probemitgliedschaft. Während deiner Probemitgliedschaft fällt noch kein Mitgliedsbeitrag an, wir freuen uns aber sehr, wenn du als Probemitglied nicht nur bestellst, sondern gleich auch die Mitarbeit im Verein ausprobierst.

Bestellen in der Foodsoft

Die Bestellungen werden über eine eigene Software für Foodcoops (Foodsoft) im Internet getätigt. Hier der Link zur
Foodsoft: https://app.foodcoops.at/franckkistl/login

Jede Woche kannst du während der Bestellphase (Sonntag bis Mittwoch spätestens 16 Uhr) frische und gesunde Lebensmittel bestellen, und sie dann üblicherweise am Freitag Nachmittag abholen (siehe Kistl Abholtermine).

  1. Logge dich mit deinem Namen und deinem Passwort ein.
  2. Du bist jetzt in der Foodsoft Hauptübersicht. Du siehst unter „Laufende Bestellungen“ die derzeit möglichen Lieferant*innen bei denen du bestellen kannst.
  3. Du klickst den/ die gewünschte/n Lieferant*in an und kommst auf eine Übersicht mit den möglichen Artikeln dieses/ dieser Lieferant*in. Trage mit +/- die gewünschte Menge ein.
  4. Speichere deine Bestellung. Du kannst sie bis noch bis zum Ende der Bestellphase beliebig oft bearbeiten. Du brauchst deine Bestellung auch nicht abzuschicken – was am Ende der Bestellphase ausgewählt ist, wird bestellt.
  5. In der Hauptübersicht (Dashboard) siehst du deine Bestellung und den Gegenwert nochmals.

Bezahlen

Du hast ein virtuelles Konto in der Foodsoft. Hier kannst du jede Buchung (Einzahlungen, Abbuchung bei Bestellung) jederzeit gut nachvollziehen. Damit du bestellen kannst, muss Geld auf dem Konto sein. Als Mitglied  kannst du jede von dir gewünschte Summe direkt auf das Konto des FRANCK Kistl einzahlen. In der Foodsoft erzeugst du dir dafür einen Code für den Verwendungszweck („Zahlungsreferenz“), damit deine Überweisung  automatisch deinem Foodsoft-Konto zugeordnet wird.

Abholen

Unsere Räumlichkeiten stehen für die Abholung und teilweise Lagerung der Lebensmittel zur Verfügung. Du holst deine bestellten Lebensmittel wöchentlich ab Freitag 14 Uhr im Franck Kistl ab. Im Rahmen deiner Probemitgliedschaft wirst du erfahren, wie du rund um die Uhr Zugang zum Lagerraum bekommst.

Zwei bis drei freiwillige Mitglieder teilen die gelieferten Lebensmittel am Freitag Vormittag auf die Mitglieder auf. Für jedes Mitglied gibt es dazu im Lagerraum eine eigene Kiste.  Gekühlte Waren wie Milchprodukte und Lagerwaren musst du dir selbst anhand der aufliegenden Bestelllisten aus Kühlschrank und Lagerregal zusammensuchen. Bei manchen Produkten wie z.B. Krautköpfen oder Käsestücken hat jedes Stück ein anderes Gewicht. Bei diesen mit * in den Listen gekennzeichneten Produkten trägst du das Gewicht bitte in eine Liste ein, damit du auch nur den Preis für das Gewicht deines Produkts zahlst.

Aktuell bieten wir leider keine Zustellung deiner Bestellung zu dir nachhause an. Du kannst dich aber vielleicht mit jemandem in deiner Nähe zusammentun, wir helfen dir gerne dabei, Kontakt zu Mitgliedern in deiner Nähe herzustellen.

.

Mehr Infos zum Thema

Wenn du noch mehr zum Thema Ernährungssouveränität, Foodcoops und alternative Konsumformen erfahren möchtest, schau am besten auf der Website der österreichischen Foodcoop Interessensgemeinschaft vorbei:

www.foodcoops.at